11. Oktober - Schützenwallfahrt in Absam

An dieser Wallfahrt, zur „Gnadenmutter von Absam", nehmen Schützenabordnungen aus allen Teilen des historischen Tirol (Nord-, Süd-, Ost- und Welschtirol) teil, um für Glauben und Heimat zu beten. Auch dieses Jahr war eine Zirler Schützenabordnung bei schönem Wetter wiederum dabei.
Die anschließende Pontifikalmesse wurde vom Probst des Augustiner-Chorherrenstiftes Neustift bei Brixen, Prälat Georg Untergaßmaier, zelebriert. Im Anschluss an die Wallfahrt luden wir unsere Südtiroler Freunde aus Algund ins Schützenheim zu einer kleinen Stärkung ein. Bei einem netten "Hoangert" ließen wir gegen Abend diesen schönen Tag ausklingen.

4. Oktober - Erntedankfest

Das Erntedankfest, das von der Brauchtumsgruppe „Zirler Türggeler" heuer zum 26.mal veranstaltet wird, fand bei herrlichem Herbstwetter statt. Dazu trafen sich die Teilnehmer (Musikkapelle, Schützenkompanie, Kaiserjäger sowie die bäuerlichen Organisationen beim Musikpavillon und marschierten gemeinsam zum Festgottesdienst bei der Hauptschule. Dort zelebrierte Pfarrer Mag. Roland Buemberger gemeinsam mit Kooperator Jörg Schlechl den Dankgottesdienst.

Die Schützenkompanie rückte traditionsgemäß mit der gesamten Mannschaft aus und schoss zwei exakte Salven. Nach dem Gottesdienst und Ansprachen zog der Festzug gemeinsam zum Pfarrsaal um dort bei Musik und Tanz, gemeinsam „Erntedank" zu feiern.

25./26. September - 30. Mannschaftsschießen der UOG-Tirol

Bei diesem internationalen Mannschaftsschießwettkampf, der am Militärschießstand in Vomp bei ausgesprochen schönem Herbstwetter ausgetragen wurde, beteiligten sich 12 Damen- und 143 Herrenmannschaften. Geschossen wurde mit dem Sturmgewehr 77 auf 200 Meter, wobei die 15 Wertungsschüsse innerhalb von 3 Minuten abgefeuert werden mussten. Die Zirler Schützenkompanie stellte dazu 3 Mannschaften. Wir erreichten die Plätze 46, 80. und 91.

20. September - Landesfestumzug

Bei strahlendem Herbstwetter fand anlässlich der 200-Jahr-Feier "Erhebung Tirols - 1809-2009" der Landesfestumzug in Innsbruck statt. Es war für jeden, ob Alt oder Jung, der unter dem Kommando von Hauptmann Manfred Defrancesco mit 48 Mann ausrückenden Schützenkompanie, ein großartiges und beeindruckendes Erlebnis.

Es war schon imposant, wenn man bedenkt, dass ca. 30.000 uniformierte Schützen, Trachtler usw. entlang der Maria-Theresien-Sraße, Herzog-Friedrich-Straße marschierten und am Ende vor der Hofburg die Defilierung stattfand.

Aus diesem Anlass sind der Herr Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Josef Pröll, Landeshauptmann Günther Platter, Landeshauptmann von Südtirol Luis Durnwalder, Landeshauptmann aus dem Trentino Lorenzo Dellai, Frau Bürgermeisterin Hilde Zach sowie die höchsten Würdenträger des Landes mit zahlreichen hochrangigen Politikern und Gästen auf der Ehrentribüne vertreten gewesen.

Die Straßen wo sich der Festumzug bewegte, war gesät mit einer Menschenmenge, die mit ca. 70.000 Zuschauern wohl die kühnsten Erwartungen übertrafen. Wohin man blickte, aus allen Gesichtern kam einen Freude und Begeisterung entgegen.

Am Ende unseres Bataillon Hörtenberg fuhren zwei Noriker-Gepanne, aufgepackt mit Nachschub und einer Kanone, wofür dem Präsidenten des Noriker Zuchtverbandes Christian Wild aus Zirl und seinen Mannen ein herzlicher Dank gebührt.

Die Schützenkompanie Zirl möchte sich bei dieser Gelegenheit auch beim Organisationschef Herbert Gassler, bei unserem Landeskommandant Major Otto Sarnthein und seinem Stellvertreter BR Major Stephan Zangerl für den gelungenen Landesfestumzug bedanken, Schützen Heil!

13. September - Kriegergedächtnisfeier

Bei der diesjährigen Kriegergedächtnisfeier, die in Zirl traditionell am zweiten Sonntag im September beim Kriegerdenkmal am Kalvarienberg abgehalten wird, rückte die Schützenkompanie unter dem Kommando von Hauptmann Manfred Defrancesco mit 38 Mann aus. Leider konnte heuer witterungsbedingt die Feierlichkeit nur in der Pfarrkirche abgehalten werden. Nach dem Festgottesdienst, gemeinsam zelebriert von Pfarrer Mag. Roland Buemberger und Kooperator Jörg, wurden unter den Klängen des “Guten Kameraden" die Kränze der Marktgemeinde, der Musikkapelle, der Schützenkompanie, den Kaiserjägern und der Feuerwehr im Gedenken an die Gefallenen und Vermissten Kameraden beider Weltkriege, niedergelegt.

Im Anschluss an die hl. Messe marschierten wir gemeinsam vorbei am neuen s'Zenzi, wo die Defilierung stattfand, weiter zum Pfarrsaal. Bei einem guten Mittagessen liesen wir das Fest in fröhlicher Gemeinschaft ausklingen. Traditionsgemäß spielte die Musikkapelle dann jeder Kooperation ihren Marsch, dafür gebührt der Musikkapelle an dieser Stelle einmal ein herzliches "Vergelt's Gott"!

Für die Bewirtung zeichnete sich diesmal die Pfarrgemeinde verantwortlich, denen wir an dieser Stelle für die nette und zuvorkommende Bewirtung unseren Dank aussprechen wollen.

22. August - Landlibellfeier in Scharnitz

Die Porta Claudia, die Festung an der Grenze in Scharnitz war Anlass zu der die Schützenkompanie Zirl als Ehrenkompanie engeladen wurde. Wir rückten dazu in einer Stärke von 37 Mann aus.

Das „Landlibell von 1511" wurde in beeindruckender Manier in historischen Gewändern von einigen Schauspielern dargestellt. Trotz schlechtem Wetter verlas „Kaiser Maximilian I." (dargestellt von Walter Lerch) das Landlibell. Unsere Kompanie schoss drei perfekte Salven, die mit viel Applaus bedacht wurden.

Am Schluss der Veranstaltung gab es noch eine Premiere, nämlich eine „Europa-Salve" die von den Kaiserjägern, Zirler Schützen, Scharnitzer Schützen und den Gästen aus Algund unter dem Kommando vom Hauptmann der Scharnitzer Schützenkompanie zugleich abgefeuert wurde. Auch dafür spendeten die zahlreichen Zuschauer einen großen Applaus.

5./6. Juni - Fahnenweihe der Tiroler Kaiserjäger in Jenbach

Am Freitag, dem 5. Juni bei der Kranzniederlegung vor dem Kriegerdenkmal nahmen zahlreiche Ehrengäste, unter anderem die Fahnenpatin der neuen Fahne, Erzherzogin Gabriela v. Habsburg teil. Im Anschluss an die Kranzniederlegung wurde ein Konzert der Kaiserjägermusik im Veranstaltungszentrum zum Besten gegeben.
Am Samstag, dem 6. Juni wurde Erzherzogin Gabriela v. Habsburg von einer Zirler Schützenordonanz zum Festgottesdienst begleitet.
Die heilige Messe wurde vom Ortspfarrer zelebriert und die Lesung wurde von der Erzherzogin vorgetragen. Beim Weiheakt brachte Erzherzogin Gabriela v. Habsburg die bereitgestellten Fahnenbänder an die anwesenden Abordnungen mit ihren mitgebrachten Fahnen.
Die Schützenkompanie Jenbach feuerten der Fahnenpatin, Erzherzogin Gabriela v. Habsburg, einen hervorragenden Ehrensalut ab.
Anschließend ging es in die Remise der Achenseebahn.

Bei zünftiger Musik, wobei einige Märsche von der Erzherzogin dirigiert wurden, wurde noch ausgiebig gefeiert.
Zur Erinnerung muss auch noch erwähnt werden, dass die alte Kaiserjägerfahne Kaiserin Zita zur Patin hatte und nun die neue Fahne ihre Enkelin.

Erzherzogin Gabriela v. Habsburg bedankte sich am Schluss auch bei Ehrenhauptmann Arnold Defrancesco von der Schützenkompanie Zirl für die sorgsame Betreuung während des Festes.

28. Juni - Bataillonsfest in Inzing

Zum diesjährigen Bataillonsfest in Inzing rückte die Kompanie mit 34 Mann aus.

Bei strahlendem Sommerwetter wurde die Feldmesse gemeinsam mit unserem Schützenkuraten Msgr. Haselwanner und Pfarrer Franz Tausch zelebriert. Die Ehrenkompanie stellte die Schützenkompanie Hatting unter Hauptmann Herbert Häfele die zwei ausgezeichnete Salven abfeuerten. Unter Punkt Ehrungen wurden zahlreiche Personen ausgezeichnet. Ebenfalls wurden die Preisträger des Bataillonsschießen geehrt. Sieger wurde die Mannschaft aus Oberperfuss, zweiter wurde die Mannschaft aus Telfs und dritter die Mannschaft aus Inzing. Zirl erreichte diesmal den 7. Rang. Wir gratulieren allen Beteiligten recht herzlich.

Weiters wurde aus unseren Reihen folgende Kameraden geehrt:

Den Ehrenkranz des Bundes der Tiroler Schützenkompanien erhielt Frau Resi Tomasini.
Die Marketenderinnen-Verdienstmedaille des Bundes erhielt unsere langjährige Marketenderin Barbara Köhle.
Die Verdienstmedaille in Bronze erhielt unser Fähnrich Thomas Kapeller.
Weiters wurden für ihre treue 50jährige Zugehörigkeit mit der Goldenen Langjährigkeitsmedaille ausgezeichnet: Ehrenoberjäger Alfons Defrancesco, Zugführer Anton Witting sen. und Oberleutnant Walter Corona.

Im Anschluss an die Feldmesse marschierten wir zur Defilierung in die Dorfmitte, wo es anschließend zurück zum Festzelt beim Schwimmbad ging.
Im Festzelt wurde nach einem guten Mittagessen noch fleißig getanzt und bei anregenden Gesprächen ließen wir den Nachmittag ausklingen.

21. Juni - Herz-Jesu-Prozession

Trotz bedecktem Wetter entschloss sich unser Herr Pfarrer die Herz-Jesu-Prozession durchzuführen, zu der die Schützenkompanie mit 35 Mann ausgerückt ist. Nach dem 1. Evangelium in der Schulgasse feuerten die Schützen unter dem Kommando von Hauptmann Manfred Defrancesco einen perfekten Ehrensalut ab. Es gab heuer wieder eine kleine Abänderung des Prozessionsweges da auf Grund einer Baustelle in der Hauptschule die Feldmesse nicht stattfinden konnte.

Abmarsch vor der Kirche, dann in Richtung Bahnhofstraße in die Schöngasse, wo beim Haus Eisendle der Altar aufgebaut war und das 1. Evangelium stattfand.

Dann ging es zur Volksschule in den Garten vor der Turnhalle, wo wiederum ein schön gschmückter Altar aufgebaut wurde und das 2. Evangelium stattfand. Anschließend bewegte sich die Prozession zum s'Zenzi, wo der Altar stand und die Feldmesse und das 4. Evangelium abgehalten wurde.

Hernach folgte der Einmarsch in die Pfarrkirche über die Schulgasse. Zum Abschluss fand eine Defilierung vor dem Pfarrhaus statt und die Bevölkerung und die Koorporationen kehrten dann im Pfarrsaal ein. Die Bewirtung übernahm diesmal in dankenswerter Weise die Zirler Wirtschaft.

14. Juni - 25 Jahre Marktgemeinde Zirl

Bei strahlendem Sommerwetter fand die Jubiläumsfeier "25 Jahre Marktgemeinde Zirl" und an die "Bergiselschlachten anno 1809" statt.

Nach dem Festgottesdienst die unsere Geistlichkeit Hw. Herr Pfarrer Mag. Roland Buemberger und Kooperator Jörg Schlechl gemeinsam feierten sammelten sich alle Beteiligten vor dem Pfarrhaus.

Gekommen sind zahlreiche Ehrengäste an der Spitze mit Vize-BM Josef Kreiser, die Musikkapelle, die Schützenkompanie als Ehrenkompanie, die Kaiserjäger, Fahnenabordnungen von der Feuerwehr Zirl und der Freiwilligen Rettung Zirl. Weiters gaben diesem Fest die Ehre mit jeweils einer Fahnenabordnung vom Bataillon Hörtenberg mit der Bataillonsfahne und dem Kommandanten an der Spitze.

Major Stephan Zangerl kommandierte in souveräner Manier das Ganze. Die Ehrensalve abgefeuert von der Schützenkompanie Zirl unter Hauptmann Manfred Defrancesco konnte sich sehen (hören) lassen.

Im Anschluss marschierte der Festzug zur Defilierung in der Kirchstraße zum Musikpavillon wo Vize-BM Josef Kreiser die Festansprache hielt. Ebenso ließ Herr Dr. Helmuth Gritsch in gekonnter Manier bei seiner Festrede die vergangenen 200 Jahre Revue passieren.

Bei sehr guter Verpflegung durch unseren heimischen Kirchenchor wurden wir bestens bewirtet, dafür einen herzlichen Dank.

11. Juni - Fronleichnam-Prozession

Die Fronleichnamsprozession fand trotz zweifelhaften Wetter statt. Während dem 1. Evangelium beim "s'Zenzi" öffnete der Himmel seine Pforten. Während des 2. Evangeliums beim "Rangger" hörte es dann wieder auf und der Himmel klarte schnell auf. Den Festgottesdienst beim "Alten Dorfplatz" zelebrierten gemeinsam Hw. Herr Pfarrer Mag. Roland Buemberger und Kooperator Jörg Schlechl. Die Schützenkompanie rückte zu dieser Prozession mit 40 Mann aus. Die anschließende Bewirtung übernahm in dankenswerter Weise diesmal der Musikverein im Festzelt beim Musikpavillon.

6./7. Juni - Schnurschießen des Bataillons in Mieming

Die Schützenkompanie Zirl war beim Schützenschnurschießen des Bataillon Hörtenberg in Mieming mit 10 Kameraden beteiligt.

Geschossen wurde mit dem KK-Gewehr auf 50 Meter. Die Auswertung erfolgte mit der elektronischen "Meyton-Anlage" der Schützengilde Mieming. Defrancesco Alfons und Defrancesco Arnold erreichten die "Goldene" Schützenschnur. Im Mannschaftsbewerb errreichten wir von 14 Mannschaften den 7. Rang.

15. Mai - Traum eines Österreichischen Reservisten

Am Freitag, dem 15. Mai 2009 fand in Martinsbühel bei Zirl ein Konzert der besonderen Art statt. Die Mitglieder des Musikvereins Zirl unter der Leitung von Kapellmeister Albert Schwarzmann sowie die Schützenkompanie Zirl unter Hauptmann Manfred Defrancesco nahmen das Gedenkjahr 1809 zum Anlass, den „Traum eines österreichischen Reservisten“ von C. M. Ziehrer gemeinsam zur Aufführung zu bringen.

Das zahlreich erschienene Publikum wurde zunächst mit den Tiroler Freiheitskämpfern Haspinger, Speckbacher und Hofer gewidmeten Märschen begrüßt.

Nach Einbruch der Dunkelheit versetzten die Musikanten die Zuhörer ins Träumen.

Dörfliches Leben sowie militärische Manöver wurden nicht nur musikalisch, sondern auch mit Hilfe einer Fotoshow und dem Auftritt der Schützenkompanie in Szene gesetzt.

Die gelungene Umsetzung dieses großen Tongemäldes wurde mit begeistertem Applaus belohnt.

21./23. April - Schützenkönigschießen

Da heuer im Jubiläumsjahr das Schützenschnurschießen in Mieming am 6. Juni stattfindet, hat die Kompanie den Termin für das Schützenkönigschießen vorverlegt. Leider nahmen diesen Anlass sehr wenige Kameraden wahr, somit beteiligten sich nur 1 Marketenderin und 11 Schützen. Ausgetragen wurde dieser Bewerb mit einer 5er Serie "stehend aufgelegt am Galgen" damit die Sache nicht allzu leicht wird.

Diesmal konnte sich unsere Marketenderin Barbara Köhle erstmals gegen die Männer durchsetzen.

Schützenkönigin wird also Barbara Köhle mit 83,2 Teilern vor Defrancesco Manfred (140,9 Teilern) und Markus Wild (184,6 Teilern).

Wir gratulieren unserer neuen Schützenkönigin 2009 recht herzlich zu ihrem Erfolg.

Ergebnisliste

17. April - 5. Zirler Luftgewehrmeisterschaft

Bei der heurigen Luftgewehrmeisterschaft beteiligten sich 9 „stehend frei" und 18 „sitzend aufgelegt" Schützen.

Geschossen wird jeweils ein Grunddurchgang mit 20 Schuss.

Zum Finale qualifizieren sich die besten 9 "sitzend aufgelegt"-Schützen und die besten 10 "stehend frei"-Schützen.

Anschließend folgt ein K.O.-Finale, bei dem jeweils der Schütze mit dem schlechtesten Schuss ausscheidet.

Im Bewerb „sitzend aufgelegt" konnte Rudolf Tratter den Bewerb für sich entscheiden. Zweite wurde Sieglinde Krug. Der dritte Rang ging an Karin Hohn.

Im Bewerb „stehend frei" konnte Heinrich Schneider den Bewerb für sich entscheiden.

Zweiter wurde Stephan Salinger. Der dritte Rang ging an Manfred Defrancesco.

Die Spannung bei den Finalschüssen und das gemütliche Beisammensein nach dem Wettkampf haben gezeigt, dass diese Veranstaltung sich großer Beliebtheit erfreut.

Ergebnisliste

19. Februar - Fasching im Schützenheim

Das Schützenheim stand am Unsinnigen Donnerstag wieder im Mittelpunkt der Zirler Maschgerer-Szene. Wie schon in den Vorjahren kamen unsere Traditionsvereine wie die "Zirler Türggeler", die "Zirler Goas" und viele kleinere private Maschgerergruppen. Die Schützenkompanie Zirl freut sich auf alle Fälle schon wieder auf den nächsten "Unsinnigen".

18. Jänner - Generalversammlung

Traditionsgemäß hielt die Schützenkompanie, nach der Sebastiansprozession, im Gasthof „Schwarzer Adler", ihre Generalversammlung ab. Der Hauptmann konnte dazu Hw. Herrn Pfarrer Mag. Roland Buemberger, Bürgermeister Hanspeter Schneider, Kulturreferent Karl Dornauer, Obmann der Zirler Kaiserjäger Peter Praxmarer sowie 34 Kompaniemitglieder willkommen heißen. Ebenso willkommen war stellvertretend für die Schützengilde Rudolf Tratter.

Die Schießerfolge und die Beteiligung der Zirler Schützen bei diversen Schießbewerben konnten sich durchaus sehen lassen.

Beim Schützenschnurschießen beteiligten sich 21 Schützen, 2 Marketenderinnen, 1 Gast und erzielten dabei 14 Schützenschnüre in GOLD, 4 in SILBER und 3 in GRÜN. Schützenkönig wurde Hauptmann Manfred Defrancesco mit 23,1 Teilern. Zweiter wurde Thomas Kirschner mit 24,1 Teilern und dritter wurde Philipp Kollmer mit 29,2 Teilern.

Ebenso erfolgreich konnte die 4. Luftgewehrmeisterschaft durchgeführt werden.

Befördert wurden: Baumann Christoph, Defrancesco Florian und Egger Christian vom Jungschützen zum Schützen; Kremser Stefan, Pitschedell Peter und Verdinek Raimund zum Patrouillenführer; Egger Franz zum Zugführer.

Nach sechsjähriger Abwesenheit vom Bund der Tiroler Schützenkompanien standen einige nachzuholende Ehrungen an:

Für 15 Jahre treue Mitgliedschaft beim Bund der Tiroler Schützenkompanien wurde die Langjährigkeitsmedaille in Bronze (Pater Haspinger) an folgende Kameraden verliehen:
Donnerbauer Andreas, Holzknecht Wolfgang, Kapeller Thomas, Köll Viktor, Kuprian Gerhard, Lenk Edmund, Ing. Plazzotta Ferdinand, Ing. Reinhart Robert, Suitner Josef, Ing. Wild Hansjörg, Zangerl Christoph.

Für 20 Jahre treue Mitgliedschaft beim Bund der Tiroler Schützenkompanien wurde die Langjährigkeitsmedaille in Silber (Josef Speckbacher) an folgende Kameraden verliehen:
Baumann Josef, Defrancesco Arnold, Defrancesco Hubert, Defrancesco Manfred, Donnerbauer Andreas, Plattner Walter, DDr. Sersch Berno, Suitner Josef.

Für 40 Jahre treue Mitgliedschaft beim Bund der Tiroler Schützenkompanien wurde die Langjährigkeitsmedaille in Gold (Andreas Hofer) an folgende Kameraden verliehen:
Egger Hermann, Schneider Heinrich, Corona Walter.

Weiters wurde bei der A.o. Generalversammlung der Antrag eingebracht, Oberleutnant Arnold Defrancesco, zum Ehrenhauptmann zu ernennen. Die Abstimmung erfolgte mit einem Zeichen mit der Hand. Es wird somit unser Oberleutnant mit einstimmigen Ergebnis mit sofortiger Wirkung zum "Ehrenhauptmann" ernannt. Wir gratulieren allen Ausgezeichneten.

Hauptmann Manfred Defrancesco lobte die Disziplin und die exakten Salven bei den Ausrückungen.

Ebenso erwähnte er, dass im Schützenheim wieder Ruhe eingekehrt ist und eine reges Kommen und Gehen von neuen Gästen erkennbar ist.

Der Bürgermeister lobte in seiner Ansprache die Schützen für ihr vorbildhaftes Auftreten bei allen Festlichkeiten und für die vorbildliche Führung des Schützenheimes.

Der Herr Pfarrer dankte der ganzen Kompanie für ihren Einsatz in der Kirche und bei den Prozessionen.

Bedauerlicher Weise musste die Schützenkompanie Zirl feststellen, dass drei Tage vor der Prozession, in der Geistbühelkapelle eingebrochen wurde und ein Altarbild samt Seitenaltarfiguren und ein Hängeleuchter entwendet wurden. Wir erstatteten deshalb bei der Polizei sofort Anzeige gegen Unbekannt.

Der Obmann der Kaiserjäger, Peter Praxmarer bedankte sich für die gute kameradschaftliche Zusammenarbeit.

In Vertretung der Schützengilde überbrachte Rudolf Tratter Grüße von der Gilde. Er bedankte sich auch für die kameradschaftliche Betreuung bei den Rundenwettkämpfen im Schützenheim.

Zum Abschluss stimmte der Hauptmann die 1. Strophe unserer Landeshymne an und beendete damit die Generalversammlung.

20. Jänner - Sebastianprozession

Die während des 30jährigen Krieges gelobte Sebastiansprozession zur „Geistbühelkapelle" wird in Zirl heute noch hochgehalten. Bei strahlendem Winterwetter beteiligte sich die Zirler Bevölkerung recht zahlreich.

Der heilige Sebastian, Patron der Schützen und Soldaten, wird auch als Nothelfer bei Seuchen und unheilbaren Krankheiten verehrt. Da dieser „Verfügungsbereich" – Seuchen und unheilbare Krankheiten – aktueller denn je ist, ist es nur zu verständlich, dass ihn auch heute noch Menschen um Beistand bitten.

Die Schützenkompanie, die dabei die Statue des Hl. Sebastian (Sebastianfarggele) mitträgt, ist dazu 32 Mann stark ausgerückt.

Weiters rückte auch eine Abordnung der Zirler Kaiserjäger aus.

15. Jänner - Preisverteilung für das Schießjahr 2008

2008 war unser Schützenheim an 81 Abenden für Schießbewerbe geöffnet. 57 SchützenInnen errangen ein Leistungsabzeichen im Bewerb „sitzend aufgelegt" und 30 SchützenInnen schossen erfolgreich im Bewerb "stehend frei". 21 SchützenInnen errangen dabei das begehrte Meisterschützenabzeichen. Die Jahrestiefschussscheibe, ein Werk unseres Schützenkameraden Edmund Lenk, war dem Althauptmann und Bataillonskommandanten Major Josef Anthofer anlässlich seines "100. Geburtstag" gewidmet. 34 Miniaturscheiben dieser Ehrenscheibe konnten von den SchützenInnen errungen werden.

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie Ihre Browser-Einstellung nicht anpassen, stimmen Sie dem zu. mehr Informationen

Akzeptieren