Angelobt wurden Reiter Herbert, Abdank Klaus und Salcher Ernst

Die Jahreshauptversammlung der Schützenkompanie Zirl wurde anschließend im Gasthof „Schwarzer Adler“ abgehalten.
Als Ehrengäste waren der Bürgermeister, DI Josef Kreiser; der Obmann des Musikvereins Zirl, Roland Wild; die Kaiserjäger und der Altbürgermeister; der neue Ehrenkranzträger der Schützenkompanie Hans-Peter Schneider, die Ehrenkranzträgerin Resi Tomasini und die neue Margarethen-Medaillen-Trägerin Agnes Defrancesco dabei.

Hauptmann Manfred Defrancesco begrüßt weiters drei neue Marketenderinnen, vier wieder neu in die Schützenkompanie eingetretene Kameraden und nimmt die Angelobung von drei neuen Schützen vor.

Es folgen Beförderungen sowie die Verleihung von Speckbacher- und Haspinger-Medaillen für langjährige Mitgliedschaft in der Kompanie. Die jüngsten Ausgezeichneten waren 14 Jahre alt und erhielten Leistungsabzeichen. Für 55 Jahre Treue zur Schützenkompanie Zirl erhielt das Ehrenmitglied Walter Corona, den Jahreskranz zur Andreas-Hofer-Medaille überreicht.

Das Jungschützen-Leistungsabzeichen wurde überreicht an:
Egger Hannes, Rangger Martin und Wild Hanna.

Zum Patrouillenführer befördert wurden:
Baumann Christoph, Defrancesco Florian, Egger Christian, Dr. Niehoff Andreas und Reinhart Erwin.

 

Zum Unterjäger befördert wurden:
Auer Michael, Gassler Reinhold sen., Kremser Stefan und Zangerl Stephan jun.

Zum Zugsführer befördert wurden:
Pern Günther und Wild Markus.

Für 15jährige Mitgliedschaft wurde die Haspinger-Medaille verliehen an:
Baumann Christoph, Ing. Defrancesco Patrick, Kremser Stefan, Wild Markus und Ing. Zangerl Stephan jun.

Für 25jährige Mitgliedschaft wurde die Speckbacher-Medaille verliehen an:
Mag. Albrecht Josef, Lenk Edmund, Neuner Robert, Ing. Reinhart Robert und Wild Christian.  

Für 55 Jahre treue Mitgliedschaft wurde geehrt:
Ehrenmitglied Ojg. Walter Corona.

Weiters wurden drei Schützenkameraden angelobt:
Reiter Herbert, Abdank Klaus und Salcher Ernst. 

Neu in den Ausschuss wurden Ing. Hansjörg Wild für den Bereich „Jungschützen“ und Christian Wild für den Bereich „Kanoniere“ einstimmig gewählt.

2015 wird es außer den traditionellen Ausrückungen zwei besondere Veranstaltungen geben, das Gedenken an den Beginn des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren – am 23. Mai – und in der zweiten Jahreshälfte steht die Eröffnung unseres neuen Schützenheimes im Veranstaltungszentrum „B4“ bevor.

Die Generalversammlung endet mit dem feierlichen Absingen der Tiroler Landeshymne.

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie Ihre Browser-Einstellung nicht anpassen, stimmen Sie dem zu. mehr Informationen

Akzeptieren