v.li: Tagessieger: Wolfgang Zillich; Sieger im Tiefschuss: Immanuel Wallner; im Vordergrund ein vielversprechender Jungschütze aus Wilten.

Am neuen Schießstand der altehrwürdigen Schützenkompanie Zirl fand zum viertenmal das Viertelschießen des “Viertels Tirol Mitte“ unter Leitung des Viertel-Schießwartes, Olt. Ernst Markt, statt. Der Oberschützenmeister Stephan Salinger mit seinem Stellvertreter Alexander Kremser und weiteren Zirler Kameraden führten den Wettbewerb mustergültig durch.

Im Zirler Kultur- und Veranstaltungszentrum B4 ist seit einem Jahr das Schützenheim mit neuem elektronischem Schießstand untergebracht. Der Schießstand ist mit 9 Ständen und den hervorragenden Standgewehren der Marke Anschütz 8002 S2 ausgestattet. Mit diesen Match-Luftgewehren wurde auch der Tagessieg errungen.

Insgesamt 83 Schützen der jeweiligen Bataillone traten zum Wettbewerb an.
Mannschaftswertung:
1. Rang  Bataillon Sonnenburg mit 905,7 Ringen 
2. Rang  Bataillon Hörtenberg mit 866,8 Ringen
3. Rang  Bataillon Wipptal-Eisenstecken mit 828,9 Ringen

Tagessieger wurde Wolfgang Zillich von der Schützenkompanie Wilten
Tiefschusssieger wurde Immanuel Wallner von der Schützenkompanie Wilten

Die vollständigen Schießergebnisse sind unter www.schuetzenkompanie-zirl.at nachzulesen!

Bei der Siegerehrung waren der Bürgermeister der Marktgemeinde Zirl, Mag. Thomas Öfner und die Referentin für Kultur- und Vereinswesen, Frau Vizebürgermeisterin Iris Zangerl-Walser anwesend. 

Von der Bundesleitung der Tiroler Schützen nahmen der stellvertretende Landeskommandant Mjr. Christian Meischl, der Viertelkommandant Mjr. Rupert Usel, die Bataillonskommandanten Mjr. Stephan Zangerl, Mjr. Robert Frötscher und Mjr. Anton Pertl an der Preisverteilung teil.

Bei der Begrüßung zur Preisverteilung wurde auch darauf verwiesen, daß das Schießwesen seit Jahrhunderten Teil des Tiroler Schützenwesens und damit ein Teil der Tiroler Landesverteidigung war. Bis 1915 gehörten regelmäßige Schießübungen für alle wehrfähigen Tiroler zur Pflicht. Heute wird das Schießen in den Kompanien als Schießsport betrieben.

Ergebnislisten:
Mannschaftswertung [pdf]
Tagessieger [pdf]
Tiefschusssieger [pdf]

Ort: Schützenheim der Schützenkompanie Zirl im Kultur- und Veranstaltungszentrum B4 (1. Stock).

Es steht allen Teilnehmern eine Tiefgarage zur Verfügung (1. Stunde gratis, jede weitere 1/2 Stunde 50 Cent.

Termin: Samstag, 24. September 2016 von 10.00 bis 16.30 Uhr

Für die Mannschaftswertung werden die besten 5 Schützen aus dem jeweiligen Bataillon bzw. Schützenbezirk des Viertel Tirol Mitte gewertet.

Schießzeit: je Schütze 30 Minuten

Bewerb: Luftgewehr (Einheitsklasse) 20er Serie stehend frei, 1 Tiefschuss stehend frei

Probe: 5 Schuss

Waffen: Standgewehre der Schützenkompanie Zirl (Anschütz 8000 S2) oder eigenes Gewehr.

Schießeinteilung der Bataillone bzw. Schützenbezirk des Viertel Tirol Mitte:

Hörtenberg  10.00–11.30 Uhr
Sonnenburg 11.30–12.30 Uhr
Wipptal-Eisenstecken 12.30–13.30 Uhr
Stubai 13.30–14.30 Uhr
Innsbruck 14.30–15.30 Uhr
Schützenbezirk Hall 15.30–16.30 Uhr
Rettenberg 16.30–17.30 Uhr


Teilnehmer: der jeweiligen Bataillone/Schützenbezirk Tirol Mitte

An den Bewerben können nur aktive Marketenderinnen und Schützen einer Kompanie des jeweiligen Viertels teilnehmen. Aktive sind Schützenkameraden die auch wirklich mit der Kompanie ausrücken.

Bekleidung: in Tracht

Schießordnung: Es gilt die Schießordnung der Tiroler Schützenkompanien (10. November 2012).

Einlage: pro Schütze Euro 5,00 (inkl. Munition)

Auswertung: Diese erfolgt durch die Schützenkompanie Zirl mit unserer vollelektronischen Auswertanlage von Meyton unter der Kontrolle des Viertelschießreferenten Olt. Ernst Markt.

Preisverteilung: Findet anschließend im Schützenheim der Schützenkompanie Zirl um 17.00 Uhr statt.
Es wird gebeten, dass zumindest ein Vertreter jeder Kompanie (in Tracht) anwesend ist.
Wir ersuchen die Bataillons-Schießreferenten, diese Zeiten einigermaßen einzuhalten, damit ein möglichst reibungsloses Viertelschießen stattfinden kann.

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie Ihre Browser-Einstellung nicht anpassen, stimmen Sie dem zu. mehr Informationen

Akzeptieren