In der Generalversammlung unserer Schützenkompanie Zirl geht traditionell die Sebastiani-Prozession voraus. Diese Traditionsprozession mußte heuer wegen der äußerst widrigen Wegverhältnisse beim Anstieg zur Geistbühelkapelle abgesagt werden. Der Hr. Pfarrer Gabriel hielt statt der Prozession um 13 Uhr eine Andacht in der Pfarrkirche ab.
Anschließend ging es in den Gasthof Schwarzer Adler zur Jahreshauptversammlung. An der Generalversammlung haben 46 Schützen und Marketenderinnen sowie sieben Gäste teilgenommen. Als Gäste begrüßt der Hauptmann den Bürgermeister DI Josef Kreiser, den Altbürgermeister und Ehrenkranzträger Hans-Peter Schneider, die Ehrenzeichenträgerinnen Resi Tomasini und Agnes Defrancesco, eine Abordnung der Kaiserjäger sowie den Bataillonskommandant Mjr. Stephan Zangerl.
Wegen Krankheit entschuldigt waren der Obmann des Musikvereins Zirl, Ing. Roland Wild, der Presseoffizier des BTSK Mjr. Erwin Zangerl und die Kanonenpatin Iris Walser-Zangerl. Der Hr. Pfarrer Gabriel war geladen, kam jedoch unserer Einladung, so wie 2015, nicht nach.
Hauptmann Manfred Defrancesco begrüßt weiters die Marketenderinnen und Schützen, allen voran die beiden Ehrenmitglieder der SK Zirl, Arnold Defrancesco und Walter Corona.
Beim Totengedenken wird für den 2015 verstorbenen Kameraden Pitschedell Peter eine Schweigeminute abgehalten.

Der Tagesordnung folgend werden die Tätigkeitsberichte und Wortmeldungen der einzelnen Fachbereiche von den Verantwortlichen vorgetragen. Auf Antrag der Kassaprüfer, Andreas Donnerbauer und Walter Plattner, wurden dem Kassier und dem ganzen Vorstand die Entlastung für die Gebarung im Schützenjahr 2015 einstimmig erteilt.
Auszeichnungen, Ehrungen und Angelobung: Beim Gedenkschießen des Viertels Tirol Mitte in Mieming, errangen die Kameraden Manfred Defrancesco, Günther Pern, Michael Pern, Herbert Reiter und Stephan Salinger jeweils Silber- und Bronzemedaillen.
Bei der Prüfung zum Jungschützenleistungsabzeichen in Reith erreichte unser Jungschütze Tobias Kollmer die Bronzemedaille.
Markus Kopp wurde zum Patrouillenführer befördert.
Den Jahreskranz in Gold für 60 Jahre Mitgliedschaft in der SK Zirl erhielt Ehrenmitglied Zgf. Anton Witting sen.
Olt. Christoph Zangerl erhielt die Speckbacher-Medaille für 25 Jahre treue Mitgliedschaft in der SK Zirl.
Zgf. Franz Egger erhielt die Haspinger-Medaille für 15 Jahre treue Mitgliedschaft in der SK Zirl.
Zur Angelobung geladen war André Knoblich (fehlt)
Eva-Maria Wild wurde zu den Marketenderinnen aufgenommen.

Der Bürgermeister DI Josef Kreiser nennt in seiner Ansprache die Wichtigkeit von Vereinen und dankt den Schützen für ihren Beitrag, das traditionelle Dorfleben in Zirl aufrecht zu erhalten.
Der Bataillonskommandant Mjr. Stephan Zangerl weist in seiner Ansprache aus gegebenem Anlass darauf hin, daß unser Land Tirol seit 98 Jahren geteilt ist und wünscht sich von der „hohen Politik“, sie möge doch die Tiroler südlich des Brenners bei der Erlangung ihres österreichischen Passes unterstützen. Des Weiteren regt er an, die SK möge sich in Hinkunft etwas fleißiger dem Exerzieren widmen, um bei den bevorstehenden Ausrückungen noch einheitlicher auftreten zu können!

Die Generalversammlung 2015 endet mit dem gemeinsamen Absingen der Tiroler Landeshymne um 17 Uhr.

Protokoll verfasst von Schriftführer Ojg. Suitner Pepi 

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie Ihre Browser-Einstellung nicht anpassen, stimmen Sie dem zu. mehr Informationen

Akzeptieren